Schon zum dritten Mal kamen namhafte Blogger und Influencer aus dem Bereich Garten, Lifestyle und DIY zusammen, um ein ganzes Wochenende lang bei Workshops verschiedene Markenpartner – darunter toom – kennenzulernen, kreative DIYs herzustellen und bei der Preisverleihung am letzten Abend in verschiedenen Kategorien Preise abzusahnen.

Wir haben uns dieses Jahr für ein tolles DIY entschieden, nämlich einen sogenannten „Planter“ (Pflanzenwürfel) aus Holz. Workshopleiter war Max von der Münsteraner Möbelfaktur „Kawentsmann“. Er leitete die Blogger durch den ganzen Workshop, gab Tipps und Tricks an die Hand und half, wo er konnte. „Dieser Workshop war ein richtiger Mehrwert für uns“, gesteht Bloggerin Jule am Ende des Wochenendes. „Blumenkränze binden machen wir immer bei solchen Veranstaltungen. Das ist zwar schön und macht Spaß, ist aber auch etwas langweilig. Der Workshop bei Max hat uns viele tolle Tricks an die Hand gegeben und super Insights im Bereich ‚Arbeiten mit Holz‘ gebracht, Einfach klasse“, lautet ihr Fazit. Wie man solch einen Planter baut, haben wir weiter unten für euch in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung aufgeschrieben.

Wenn ihr euch einen Eindruck vom Garden and Home Blog Award machen möchtet, schaut gerne in diesen kurzen Film rein: https://youtu.be/y7-aOB0H61M

Ansonsten haben wir weiter unten noch die Highlight-Bilder des Wochenendes für euch zusammengestellt.

Und so stellt ihr eure eigenen Planter aus Holz her:

Es ist gar nicht so schwer, einen Holzplanter zu bauen. Max von der Möbelmanufaktur Kawentsmann weiß, wie das geht. Hier seine Tipps und die „Zutaten“. Und wenn es am Ende nicht perfekt ist, nicht ärgern! Denn: „Wie bei den meisten DIY-Projekten braucht man oft mehrere Versuche, bis man richtig zufrieden ist. Das Ausprobieren und Verbessern macht ja auch Spaß“, weiß Max.

Planter kann man in allen möglichen Formen und Größen bauen. Hier die Basis-„Zutaten“:

  • Weißleim
  • 120er Schleifpapier
  • 6 mm-Holzdübel und 6 mm-Holzbohrer
  • Hammer
  • Gehrungssäge
  • Kreppband
  • Schraubzwinge
  • Holzzuschnitte je nach gewünschter Größe

Zunächst einen Topf aussuchen, für den der Planter gebaut werden soll, und die Maße nehmen. Danach richtet sich die Größe des Planters.

Dann aus den entsprechend zugeschnittenen Hölzern einen oberen und einen unteren, auf Gehrung verleimten Rahmen bauen. Das Kreppband hilft beim Verleimen.

Die Rahmen müssen gründlich trocknen, daher das Kreppband erst nach ausreichender Trockungszeit entfernen…

Dann verbindet man sie mit vier entsprechend zugeschnittenen Pfosten. Das funktioniert sehr gut mit 6mm-Holzdübeln, für die mittig auf den Pfosten mit einem 6mm-Bohrer ein Loch anbohrt wird. Dann noch ein Loch an die entsprechende Stelle im Rahmen, und Rahmen und Pfosten können zusammengesteckt werden. Noch besser hält es, wenn die Löcher geleimt werden.